Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen auf unserer Webseite. Hier finden Sie alle Informationen über unseren Verein. Viel Spaß beim Surfen!

 

Nächste Termine

Frühling / Sommer 2020
Diverse Arbeiten im Rebberg
Aufgebot durch den Rebwart

Herbstmarkt 2020

Der Herbstmarkt 2020 ist Abgesagt

 

Vereinsumwandlung 2020

Bereits sind 10 Jahre vergangen, seit wir im 2010 den Verein Weinfreunde Niederbüren gegründet und den Rebberg St. Michael  gebaut und bepflanzt haben.

Da nun die Rebstockpatenschaften auslaufen und die Rebstöcke in den Besitz des Vereins übergehen, kommt das einer Vereinsneugründung gleich.
Alle 187 Rebstockpatinen und Paten wurden angeschrieben und hatten die Möglichkeit sich als Aktiv- oder Passivmitglied einzutragen oder aus dem Verein auszuscheiden.
79% der angeschriebenen haben sich gemeldet und uns ihren Entscheid mitgeteilt.
Die Freude ist gross, da sich 76 als Aktivmitglieder und 44 als Passivmitglieder eingeschrieben haben.
Auch neue Statuten wurden entworfen und an der 10. GV vom 21. Feb. 2020 einstimmig angenommen.

An dieser Stelle sei ein riesiges Dankeschön an alle Rebstockpatinen und Paten ausgesprochen. Ohne Euren Glauben an den neuen Verein Weinfreunde Niederbüren, den Ihr durch den Kauf der Rebstockpatenschaften gezeigt habt, wäre das alles nicht möglich gewesen.

Wir versichern Euch, dass wir den Verein in Eurem Sinne so weiterführen und freuen uns, wenn wir Euch Aktiv-, Passiv- oder auch Nichtvereinsmitglieder im Rebberg St. Michael wieder sehen und gemeinsame fröhliche Stunden verbringen dürfen.

Der Vortand der Weinfreunde Niederbüren.

4. Liechtlinacht                   
im Rebberg St. Michael      vom Samstag  18. Jan. 2020

Viele Kerzenlichter erleuchteten den Rebberg St. Michael und den Pfarrgarten. Die zahlreichen Teilnehmenden lauschten bei Glühwein und Punch den schönen Musikklängen der Bläsergruppe. Feine Marroni und das vorgetragene Rebberglied der Weinfreunde Niederbüren rundeten den schönen und geselligen Anlass ab.

Wimmet 12. Oktober 2019

Bei prächtigem Herbstwetter fand am 12. Oktober im Rebberg St. Michael der Wimmet statt.

Der Hagelschlag hat seine Spuren hinterlassen und so fiel die Ernte mager aus. Die Rebstöcke waren fast laublos und die Trauben hingen in grossmehrheitlich schlechter Qualität an den Zweigen.

Dank grossem Sortiereinsatz der anwesenden Mitglieder konnte der Schaden in Grenzen gehalten werden und dem Kelterer konnten 127 kg Trauben mit einem Oechslegrad von 76 übergeben werden. Ja, dies sind gerade 23% der letzjährigen Ernte. Kaspar Wetli hat mir versichert, dass er sein Bestes gebe um einen mundenden Wein daraus zu produzieren.

Nun, in 10 Jahren einen Rückschlag zu verkraften ist statistisch vertretbar... wie 2018 mit 855 Flaschen kann es nicht jedes Jahr weiter gehen...Nächstes Jahr wird es sicher wieder besser werden....

 

Allen Wimmet-Teilnehmenden herzlichen Dank für ihre Mithilfe und für ihr Mitleid....

Rebwart Richard Holenstein

Arbeitseinsatz 21. Juni 2019

12 Vereinsmitglieder trafen sich am Freitag Abend 21. Juni 2019 im Rebberg St. Michael zu einem gemeinsamen Arbeitseinsatz. Die Netzte auf der Wetterseite wurden herunter gerollt und befestigt und die Spanndrähte mussten teilweise gestrafft werden. Im Vorfeld haben Hans Husistein und Sepp Stäuble mehrmals die Einfädelarbeiten ausgeführt und das Mähteam hat seine Aufgaben hervorragend erledigt. Unsere fleissigen Frauen haben wieder die anstrengende Jätarbeit übernommen. Der Pfarrgarten und der Rebberg sind somit gut hergerichtet. An dieser Stelle allen Mitwirkenden ein grosses Dankeschön. Natürlich folgte ein geselliges Beisammensein.

Maibumel 04.Mai 2019

Trotz Regen, Wind und zum Schluss noch Schnee haben 20 Vereinsmitglieder an unserem Maibumel, nicht mit dem Velo aber zu Fuss teilgenommen.

Ein gelungener und geselliger Anlass, wie alle bestätigen die daran teilgenommen haben.

Wir Danken auch für die Gastfreundschaft im Weingut Götighofer Türmliwy. Die vor allem excelente Weissweine und gute Rotweine herstellen.

Weitere Bilder in der Galerie.

Rebbergeinsatz 6. April 2019

11 Rebbergmitglieder waren mit Rebrutenbefsetigung, Rebschnittwegräumen, Hacken, Seile spannen, Jäten und entfernen von Steinen aus den Rebterrassen beschäftigt. Natürlich gehörte die lockere und gesellige Runde dazu. Allen ein grosses Dankeschön!